Eventfotografie: Fotorechtliche Probleme bei Veranstaltungen – Was muss beachtet werden?

Die Eventfotografie bringt einige rechtliche Probleme mit sich, die oftmals in der Praxis nicht entsprechend gelöst oder schlichtweg ignoriert werden. Nachfolgend möchte ich einen Überblick über die Aspekte verschaffen, die bei der Eventfotografie einschlägig sind.   Was ist Eventfotografie? Der Name gibt bereits Aufschluss darüber, was unter die Eventfotografie fällt. Typischerweise gehören zu ihr Sport- und Betriebsveranstaltungen, Disko-Events, kurzum Read more about Eventfotografie: Fotorechtliche Probleme bei Veranstaltungen – Was muss beachtet werden?[…]

Sexting – Was ist das und welche Möglichkeiten stehen Betroffenen zu?

Wer sich regelmäßig im Internet bewegt oder auch sonst über gängige Medien informiert hält, wird in den letzten Monaten möglicherweise auch mit dem Begriff „Sexting“ konfrontiert worden sein. Das Thema unterliegt momentan einem gesteigerten medialen Interesse, obwohl eine genaue Einordnung der tatsächlichen und rechtlichen Umstände des noch jungen Phänomens keineswegs einfach ist. Daher möchte ich Read more about Sexting – Was ist das und welche Möglichkeiten stehen Betroffenen zu?[…]

Urteile des LG Köln zur Geldentschädigung wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts von Jörg Kachelmann – Volltexte online

Weit verbreitet wurden die Beträge, die Herr Kachelmann vor dem LG Köln von dem Axel Springer Verlag erstritten hat. In zwei Verfahren (gegen bild.de und BILD) führte der ehemalige Moderator zwei Verfahren und klagte auf Geldentschädigung wegen zahlreicher Bildberichterstattungen, die gegen sein allgemeines Persönlichkeitsrecht verstoßen haben sollen. Wie der Kollege Stadler in seinem eigenen Blog Read more about Urteile des LG Köln zur Geldentschädigung wegen Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts von Jörg Kachelmann – Volltexte online[…]

BVerfG gewährt Fotoaufnahmen von Polizisten und erklärt die Identitätsfeststellung wegen des bloßen Verdachts zukünftiger unrechtmäßiger Verbreitung des Fotos für rechtswidrig.

Das BVerfG hat mit Beschluss vom 24.07.2015 , Az.: 1 BvR 2501/13 beschlossen, dass die Identitätsfeststellung eines Betroffenen, der bzw. dessen Begleitung (vermeintlich) Foto- oder Filmaufnahmen von  Polizisten während eines Einsatzes auf einer Versammlung machte, in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Betroffenen gem. Art. 2 I i.V. Art 1 I GG in Form der informationellen Selbstbestimmung Read more about BVerfG gewährt Fotoaufnahmen von Polizisten und erklärt die Identitätsfeststellung wegen des bloßen Verdachts zukünftiger unrechtmäßiger Verbreitung des Fotos für rechtswidrig.[…]

Vor Gericht und auf hoher See – ein Paradebeispiel Teil 2

Bereits letzte Woche stellte ich zwei Urteile vom Amtsgericht Frankfurt am Main vor, die sich in zwei verschiedenen Angelegenheiten sich jeweils inzident mit demselben Sachverhalt auseinandersetzen mussten, und trotzdem unterschiedliche Entscheidungen daraus resultierten… vor Gericht und auf hoher See…! Dieser Fall betraf das Urhebervertragsrecht, ich möchte aber heute zwei Entscheidungen wiedergeben, denen ebenso äußerst ähnliche Sachverhalten Read more about Vor Gericht und auf hoher See – ein Paradebeispiel Teil 2[…]

BAG zur Rechtswidrigkeit heimlicher Video-Observation

Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 19.02.2015, Az.: 8 AZR 1007/13 entschieden, dass die heimliche Video-Observation eines Arbeitnehmers durch einen Privatdetektiv ohne ernsthafte Zweifel das allgemeine Persönlichkeitsrecht verletzt. Leitsatz des Gerichts: „Ein Arbeitgeber, der wegen des Verdachts einer vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit einem Detektiv die Überwachung eines Arbeitnehmers überträgt, handelt rechtswidrig, wenn sein Verdacht nicht auf konkreten Read more about BAG zur Rechtswidrigkeit heimlicher Video-Observation[…]

Bundesarbeitsgericht zur Verwendung des Bildnisses eines (ehemaligen) Arbeitnehmers

BAG, Urteil vom 11.12.2014 – 8 AZR 1010/13   Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 11.12.2014, Az.: 8 AZR 1010/13 entschieden, dass Veröffentlichungen von Bildnissen eines Arbeitnehmers grds. dessen schriftliche Einwilligung erfordert. Eine unbefristet erteilte Einwilligung erlischt auch nicht mit dem Ende des Arbeitsverhältnisses automatisch, sie kann aber vom Arbeitnehmer wirksam widerrufen werden, wenn ein Read more about Bundesarbeitsgericht zur Verwendung des Bildnisses eines (ehemaligen) Arbeitnehmers[…]

BGH zur Unzulässigkeit der Veröffentlichung von Bildern, die eine sich zufällig in der Nähe eines Prominenten befindliche, nicht prominente Person identifizierbar abbilden

Der BGH hat mit Urteil vom 21.04.2015, Az.: VI ZR 245/15 (abrufbar: hier) entschieden, dass einer identifizierbaren, nicht prominenten Person ein Unterlassungsanspruch wegen Verletzung ihres Rechts am eigenen Bild zusteht. Eine erforderliche Einwilligung bestand nicht. Eine Ausnahme vom Erfordernis der Einwilligung kommt nach Ansicht des BGH nicht in Betracht, da im vorliegenden Falle schon kein Ereignis Read more about BGH zur Unzulässigkeit der Veröffentlichung von Bildern, die eine sich zufällig in der Nähe eines Prominenten befindliche, nicht prominente Person identifizierbar abbilden[…]